Es werden immer mehr, die sich unabhängig informieren.

Es werden immer mehr.
Heilen mit Magneten

Auch in der Schulmedizin ist das Magnetfeld-Mangel-Syndrom als „Verursacher“ für viele gesundheitliche Herausforderungen eine feste Größe. Für uns sehr schön, denn dass was wir seit 2002 sagen und mittlerweile Millionen Menschen bestätigen, Neodym-Magnete helfen wirklich die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und viel „Zipperlein“ die unsere Lebensqualität beeinträchtigen, können der Vergangenheit angehören. Auch sehr schön, dass es immer mehr Veröffentlichungen im Internet gibt, die das belegen. Zum Beispiel die Seite www.well4life.de. Die Autoren arbeiten und recherchieren mit großer Sorgfalt und beziehen ihre Informationen nur aus seriösen Quellen. Die Beiträge stützen sich auf Fachliteratur, Studien, Erfahrungsberichte und die Aussagen anerkannter Gesundheitsexperten. Zielrichtung sind eindeutig gesundheitsvorbeugende Maßnahmen gegen gesundheitliche Beschwerden. Interessant hier die Berichte von fachkundigen Ärzten und Heilpraktikern.

Aber auch viele andere Artikel, lohnen einen Blick um sich unabhängig selber zu informieren, wie Z.B.

© Quelle: www.well4life.de 

Stress

Der bekannte Facharzt und Sachverständiger für Fibromyalgie, Dr. med. Laser schrieb bereits 2013 in einem sehr ausführlichen Artikel, hier nachzulesen, Therapie mit Magneten – Märchen oder Realität? Es muss aber betont werden, dass der Einsatz von Magnetmatten selbstverständlich die gezielte ärztliche Betreuung, eine medikamentöse Zusatzbehandlung und andere grundlegende Verfahren nicht ersetzen kann, sondern immer nur ein zusätzliches Therapieangebot darstellt. Der Einsatz von Magnetmatten kann und soll eine regelmäßige ärztliche Kontrolle nicht ersetzen.

Unsere vierbeinigen Freunde

Bei aller Skepsis ist festzustellen ist, dass Heilerfolge durch

Studien an vielen Instituten so überzeugend sind, dass es keinen vernünftigen Grund gibt, an der Wirksamkeit der Magnettherapie generell zu zweifeln. Vieles deutet darauf hin, dass wir uns an der Schwelle zu einer neuen Therapieform befinden.
© 2013 Dr. med. Thomas Laser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.